Huskytour in Lappland

Auf dieser Wintertour haben wir zur Abwechslung mal größtenteils "nur rumgestanden" und ein paar enthusiastische Vierbeiner für uns laufen lassen: Bei herrlichstem Winterwetter, mit viel Sonnenschein und eisigen Temperaturen um die -25°C, sind wir im März 2013 fünf Tage lang mit dem Hundeschlitten durch die finnischen Wälder und über riesige zugefrorene Seen gefahren. Mit lautem Gebelle und wilden Sprüngen freuten sich die Tiere jeden Morgen aufs Neue darauf, endlich losrennen zu dürfen. Bei Tiefschnee - und um zwischendurch wieder warm zu werden - mussten wir aber auch immer wieder mitlaufen und die Hunde unterstützen. Eine wunderbare Art, den lappländischen Winter zu genießen!

Streckenprofil

Daten

Länge: 5 Tage
Beste Reisezeit: Februar - Anfang April
Übernachtung: Rustikale Hütten (Selbstversorgung)
Anreise: Flug nach Kittilä, Shuttle nach Äkäslompolo

 

Folge uns auf Instagram.