Padjelantaleden

Der Padjelantaleden ist ein ca. 140 km langer Wanderweg in schwedisch Lappland, der größtenteils durch den Padjelanta Nationalpark, Teil des UNESCO-Welterbes Laponia, führt. Padjelanta bedeutet im Samischen "Höheres Land". Und wie zu erwarten verläuft der Weg von Ritsem aus kommend in weiten Teilen oberhalb der Baumgrenze, nur die letzten zwei Etappen vor Kvikkjokk führen durch Birkenwälder und kleinere Sumpflandschaften. In Ritsem und Kvikkjokk starten bzw. endet der Wanderweg im Sommer und Herbst mit einer Bootspassage. Im Winter kann man einfach über die zugefrorenen Gewässer laufen.

 

Wir sind den Padjelantaleden im September 2013 gewandert. In diesem Jahr war der Herbst wunderbar mild und sonnig. Nachts hat es schon leicht gefroren und die Morgende waren herrlich frisch und klar. Die Hütten, die hier überwiegend von den Sámi betrieben werden, waren Mitte September schon geschlossen und wir haben auf der gesamten Strecke nur zweimal andere Wanderer getroffen. Durch das schöne Wetter sind wir den Weg in 8 Tagen gewandert und konnten uns die Etappen dank Zelt frei einteilen. Die weite Landschaft lädt aber auch zum Verweilen ein, daher lohnt es sich durchaus, sich etwas mehr Zeit zu nehmen oder beispielsweise einen Pausentag in der samischen Siedlung Stáloluokta einzulegen. Im Sommer, wenn die Siedlung bewohnt ist, gibt es hier gelegentlich auch frisch gebackenes Brot oder Fisch zu kaufen.

Steckenprofil

  1. Ritsem - Akka (Boot + 2 km)
  2. Akka - Kisuris (14 km)
  3. Kisuris - Låddejåhkå (20 km)
  4. Låddejåhkå - Arasluokta (14 km)
  5. Arasluokta - Stáloluokta (12 km)
  6. Stáloluokta - Duottar (18 km)
  7. Duottar - Tarrasluopal (11 km)
  8. Tarrasluopal - Såmmarlåppa (13 km)
  9. Såmmarlåppa- Tarrekaise (13 km)
  10. Tarrekaise - Njunjes (6,5 km)
  11. Njunjes - Kvikkjokk (16 km / Boot)

Daten

Länge: 8 - 10 Tage
Beste Reisezeit:

Juli - September (Trekking)

Ende Februar - April (Wintertouren, unmarkiert)

Übernachtung: Zelt und/oder Hütten
Anreise: Ritsem: Busverbindung von Jokkmokk via Porjus, oder via Gällivare
Kvikkjokk: Busverbindung nach Jokkmokk

Im Sommer ist man auf ein Boot angewiesen, dass einen von Ritsem aus über den See nach Änonjalme (Akka) bringt. Ebenso besteht am Ende eine Bootsverbindung von Kvikkjokk aus zum Padjelantaleden.

Der Bootsfahrplan in Ritsem richtet sich nach den Öffnungszeiten der STF-Hütte Ritsem.

In Kvikkjokk wird der Bootstransfer privat organisiert: www.battrafikikvikkjokk.com

 

Tipp:

Unterwegs müssen mehrere Flüsse durchwartet werden, Trekkingstöcke geben dabei einen besseren Halt, gerade bei höherem Wasserstand. Eventuell möchtest du auch Watsandalen hierfür einpacken.


 

Folge uns auf Instagram.