Von Riksgränsen zum Sarek

Diese Tour verbindet verschiedene kleinere Touren-Highlights miteinander: Los geht es mit einer Wanderung von Riksgränsen aus (einem kleinen Ort an der norwegisch-schwedischen Grenze mit Bahnanschluss) über die STF-Hütte Unna Allakas nach Sälka. Dort trifft der Weg auf den Kungsleden und folgt diesem über mehrere Etappen hinweg bis nach Vakkotavere. In Vakkotavere besteht eine Busverbindung zum Bootsanleger nach Saltoluokta. Hier enden wir mit einer 3-tägigen Rundtour zum Skjerfe, von wo aus man einen spektakulären Blick ins berühmte Rapadal im Sarek hat.

 

Das erste Stück der Tour ist recht steinig und unwegsam, danach geht es auf dem einfach zu wandernden Kungsleden weiter. Zwischen Kaitumjaure und Vakkotavere müssen zwei breitere Gewässer mit Ruderbooten überquert werden. Das funktioniert  in Lappland so: An einem Seeufer liegen 2 Boote, am anderen liegt 1 Boot. Mit etwas Glück, erreicht man das Ufer mit den 2 Booten und muss nur einmal übersetzen. Liegt am Ufer nur ein Boot, so darf man gleich 3 mal den See überqueren, damit immer mindestens ein Boot pro Ufer zurückbleibt (mit dem einen Boot zum anderen Ufer, mit 2 Booten wieder zurück, ein Boot bleibt dann liegen und mit dem anderen rudert man ans Zielufer). Vor Vakkotavere verläuft der Weg längere Zeit auf einer Hochebene, um dann kurz vor der Hütte steil über mehrere hundert Meter bergab zu führen.

Der letzte Teil dieser Tour startet und endet in Saltoluokta. Alternativ kann man aber auch bis nach Kvikkjokk weiterlaufen. Bei Sitojaure muss wieder ein großes Gewässer überquert werden. Hier bietet jedoch eine samische Familie auf Anfrage einen Bootstransfer Richtung Sarek an.

 

Der Blick ins Rapadal ist der steilen Aufstieg zum Skjerfe allemale wert. Oben angekommen erblickt man unter sich das riesige Flussdelta und kann mit etwas Glück die Tiere dort beobachten. Wir haben auf dem Weg unzählige Rentiere, Vögel und auch einen Elch gesehen.

Streckenprofil

  1. Riksgränsen - Zeltplatz nahe Stuor Kårpel (14 km)
  2. Zeltplatz nahe Stuor Kårpel - Unna Allakas (17,5 km)
  3. Unna Allakas -Alesjaure (14 km)
  4. Alesjaure - Tjätja (13 km)
  5. Tjätja - Sälka (14 km)
  6. Sälka - Singi (12 km)
  7. Singi - Kaitumjaure (13 km)
  8. Kaitumjaure - Teusajaure (9 km)
  9. Teusajaure - Vakkotavere (17 km)
  10. Vakkotavere - Saltoluokta (Bus + Boot)
  11. Saltoluokta - Zeltplatz südlich von Sitojaure (22 km)
  12. Zeltplatz südlich von Sitojaure - Skjerfe - Sitojaure (26 km)
  13. Sitojaure - Saltoluokta (19,5 km)

Daten

Länge: 12-13 Tage
Beste Reisezeit: Juli - September
Übernachtung: Zelt und Hütte
Anreise:

Riksgränsen: mit der Bahn aus Narvik oder Stockholm;

Saltoluokta: Bus nach Gällivare

Tipps:

  • Bei gutem Wetter kann man die Etappen von Alesjaure nach Sälka und von Sälka nach Kaitumjaure auch an jeweils einem Tag durchlaufen. Wir haben unterwegs gezeltet, um die Abschnitte flexibel einteilen zu können.
  • In Saltoluokta gibt es ein leckeres Restaurant mit lokalen Gerichten und einen gut ausgestatteten Shop. Hier kann man sich ggf. für die restlichen Etappen versorgen. Es besteht auch die Möglichkeit, Gepäck in Saltoluokta zu lagern.

 

Folge uns auf Instagram.